Experimentieren im Park

  







          
   

Ein Projekttag für Vor- und Grundschulkinder, der einmal im Jahr ganztags von 9:00 bis 17:00 Uhr im Außengelände des Wilhelm Ostwald Parks stattfindet und für alle Kinder kostenfrei ist!

In mehreren kleinen Zeltstationen, die von verschiedenen Institutionen, Universtiäten und Vereinen betreut werden, können Kinder im Vor- und Grundschulalter interessante naturwissenschaftliche Phänomene erforschen und entdecken. Unter anderem werden Experimentierangebote zu Themen aus den Bereichen Mechanik, Mechanik der Flüssigkeiten und Gase, Optik, Wasser, Luft, Biene und Honig, Pneumatik, Mathematik u.v.m. angeboten. Die Experimentierangebote lassen sich hervorragend für den fächerverbindenden Unterricht sowie für besondere Projekttage im Rahmen des Schullehrplanes einsetzen.

Die gemeinnützige Gerda und Klaus Tschira Stiftung, Eigentümer des Wilhelm Ostwald Parks, fördert und untersützt dieses pädagogische Projekt. Ein Hauptanliegen der Stiftung, die Neugier der Kinder für naturwissenschaftliche Themen und deren Forschergeist zu wecken, wird an diesem Tag im Vordergrund stehen.

DOWNLOAD: PROGRAMMRÜCKBLICK von 2017 | [PDF-Datei]

 

Experimentierstationen:

Verrückte Spielomaten (Erfinderkinder Leipzig) - Der Erfinderworkshop für pneumatisch bewegte Automaten. Kleine Erfinder werden in die Funktionsweise von Hydraulik und Pneumatik eingewiesen und können ihrer Kreativität freien Lauf lassen, nach Herzenslust den passenden Spielomaten entwickeln, ausgiebig tüfteln und kreieren.

 

Lebenselixier Wasser (Gläserne Labor im Deutschen Hygiene Museum Dresden) - Was lebt in Wassertropfen? Wie "sauer" ist unser Wasser? Kann man Wasser und Öl mischen? Welche Stoffe lösen sich im Wasser und kann man diese wieder zurückgewinnen? Diesen und anderen Fragen können kleine Laboranten an dieser Station nachgehen und experimentell erkunden.

 

Honig und Bienen (Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ) - Honig als Lebens- und Genussmittel ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Was aber steckt alles dahinter? Welche Leistungen müssen Bienen erbringen, um 1 kg Honig zu sammeln? An diesem Versuchsstand gibt es für Kinder viele neue Informationen zum Thema Honig und Bienen.

 

Forschen an der Westsächsischen Hochschule Zwickau - Wie werden Wirbel im Wasser sichtbar? Warum kann das Theremin, das einzige Musikinstrument, das berührungslos gepsielt werden kann, Töne erzeugen? Wie entsteht eine optische Illusion beim Basteln eines kleinen Dinosauriers? Durch Fahrrad fahren Akkus aufladen? Kleine Erfinder können an dieser Station nicht nur forschen, sondern auch aktiv werden.

 

Mobiles Erlebnisland Mathematik (Technische Sammlungen Dresden) - Das mobile Erlebnisland Mathematik verfolgt den Anspruch, kleine Besucher auf spielerische und anschauliche Weise an die Mathematik heranzuführen. Viele interessante "Hands-on-Exponate" laden mit verschiedenen Denkaufgaben zum Knobeln, Würfeln, Ausprobieren und Staunen ein.

 

Bestaunen, Begreifen, Beschützen mit dem Umweltmobil Planaria (Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt in Dresden) - Im Umweltmobil Planaria werden experimentiell und spielerisch elementare naturwissenschafliche Zusammenhänge speziell zu den Themen Gewässer, Boden, Wiese und Wald dargestellt. Dabei soll das Bewusstsein der kleinen Forscher für die Natur geweckt und umweltbewusstes Handeln gefördert werden.

 

Ich seh` drei D - Brillen mit Tiefenwirkung (Carl Bosch Museum Heidelberg gGmbH - Wer gut sehen will braucht gute Augen, aber das ist noch längst nicht alles. Räumliches Sehen entsteht im Kopf und am Stand des Carl Bosch Museums können junge Forscher selbst ausprobieren, wie sie ihr Gehirn überlisten.

 

"Kleine physikalische Experimente- Das kannst du auch! - Denk nach! - Mach mit!" (Schülerforschungszentrum "almaLab" der Universität Leipzig) - Anhand verschiedener Experimente aus den Gebieten Mechanik, Mechanik der Flüssigkeiten und Gase, Elektrizität  und Magnetismus sowie Optik können kleine Jungforscher Neues erfahren und ausprobieren. Unterstützt und betreut werden sie dabei durch Physik-Lehramtsstudierende des Bereichs Didaktik der Physik in der Fakultät für Physik und Geowissenschaften ab der Leipziger Universität.

 

Mikroskopie-Quiz (Witelo e.V., Netzwerk der wissenschaftlich-technischen Lernorte in Jena) - "Was ist denn das?" - Entdecke die Welt unter dem Mikroskop. Pflanzen, Insekten oder Alltagsgegenstände sind kaum wiederzuerkennen, wenn man sie durch ein Stereomikroskop betrachtet. Beim Mikroskopie-Quiz sind Phantasie und ein gutes Auge gefragt, um alle Objekte richtig zu benennen. Kleine Forscher können in der Zeltstation des Witelo e.V. in eine neue Welt eintauchen, die Dutzende Details sichtbar mach und darauf wartet, entdeckt zu werden.

 

Wasser und seine Eigenschaften (VDI-GaraGe Leipzig) - In verschiedenen Stationen können die jungen Besucher experimentieren, um die Eigenschaften von Wasser zu erkennen. Unter anderem bietet das Team der VDI-GaraGe Themengebiete wie Schwimmen und Sinken, schweres und leichtes Wasser, das schwebende Ei, Wasser fließt bergauf und Farbwettlauf an.

 

Faszination Wasser (Die Forscherwerkstatt des Sachunterrichts der Universität Leipzig, Erziehungswissenschafltiche Fakultät) - An der Station Faszination Wasser können kleine Besucher zu Beispiel erforschen, wie viel Wasser auf eine Münze passt, wie "kalt" Eis ist oder ob Wasser untergehen kann? Diesen und weiteren Fragen rund um Phänomene zum Thema "Wasser - Hättest du es gewusst?" werden gemeinsam mit dem Team der Forscherwerkstatt der Universität Leipzig erforscht.  

 

Weitere Informationen zu den Experimenten und Stationen vom 1. Juni 2017 finden Sie hier!