Rückblick 2018

Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht mit Informationen und Fotos der Veranstaltungen 2018.

Kartenreservierungen und weitere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen  unter: 034384-7349 152 (Ticketverkauf Museum) oder museum@wilhelm-ostwald-park.de


     
    09.09.2018

    Die mobile Saftpresse

    SAFT FÜR ALLE - Bringt her eure Äpfel, bringt her eure Birn´...

    Die mobile Saftpresse besucht die Streuobstwiese im Wilhelm Ostwald Park. Wie kommt der Apfelsaft in die Tüte? Dieser Frage können Kinder im Vor- und Grundschulalter nachgehen. Alle Kinder können auf unserer Streuobstwiese Äpfel sammeln, die dann gewaschen, zerkleinert und anschließend gepresst werden. Den Saft dürfen die Kinder selbstverständlich kostenfrei mit nach Hause nehmen. 

    Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!

    Beginn: 10:00 Uhr

    Ab 10:00 bis 16:00 Uhr hat jeder Hobbygärtner die Möglichkeit, seine eigenen Äpfel, Quitten oder Birnen mitzubringen und diese vor Ort pressen zu lassen. 

    Anmeldung telefonisch unter (0160-3414224/Herr Kruse)

    Kosten: 5,50 Euro pro 5 Liter

    Informationen zur Saftpresse unter: www.saft-fuer-alle.de 

    Parkplätze & Anfahrt über Einfahrt B107. Der untere Parkeingang zur Eichberggasse ist für Besucher geöffnet!


    25.08.2018

    STEINBRUCHKONZERT "On Broadway"

    mit dem Sächsischen Blechbläserquintett, eine Formation der Sächsischen Bläserphilharmonie Leipzig

    Mit "On Broadway" präsentiert das Ensemble im Steinbruch des Wilhelm Ostwald Parks Auszüge aus den großen Musicalerfolgen, wie Cabaret, Phantom der Oper und König der Löwen. Auch Medleys von George Gershwin oder Frank Sinatra dürfen in diesem heiteren und beschwingten Open-Air-Konzert nicht fehlen. Aufgrund seiner künstlerischen Qualität und Vielseitigkeit ist das Blechbläserquintett eine der erfolgreichsten Formationen der Sächsischen Bläserphilharmonie Leipzig.

     

    Beginn: 17:00 Uhr im Steinbruch

    Ticket: 10,00 Euro 


    30.06.2018

    Die Farbpalette der Natur

    Ein Sommer- Malkurs mit Annett Antonia Gräske, FA Textiltechnik und Gestaltung, Farb- & Stilberatung, HS Studium Grafik Design

    Die Farbpalette der Natur ist die beste Lehrmeisterin und Inspiration für ein gelungenes Bild. Kreative, die Freude am Gestalten mit Farben haben, können in diesem Kurs mit der richtigen Wahrnehmung erlernen ein eigenes Kunstwerk zu erschaffen, welches sich am Ende harmonisch mit einer gewissen Spannung in die Räumlichkeiten, in denen wir leben, einfügt. Um die Farbpalette mit Bezug zur Natur optimal zu nutzen, wird bei schönem Wetter der zweite Teil des Malkurses im Freien des Parks stattfinden.

    Beginn: 13:00 Uhr

    Dauer: 4 Stunden

    Kursgebühr: 49,00 Euro incl. aller Materialien


    16.06.2018

    Offene Gartenpforte Muldental

    im Wilhelm Ostwald Park mit dem Jazzduo Double Stop

    Am Tag der offenen Gartenpforte bietet sich die Möglichkeit einen Blick hinter die grüne Oase des 7 ha großen Parkgeländes mit seinen vielfältigen Staudenbeeten, der Streuobstwiese und den drei kleinen Teichen zu werfen. Flankiert wird der Tag durch ein kleines Nachmittagskonzert mit dem Jazzduo "Double Stop" (Eduard Neufeld - Saxophon, Matthäus Krzywdzinski - Gitarre) bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen auf der Außenterrasse am Haus Glückauf.

    Das Duo welches sich an der Musik der legendären Saxophonisten Dexter Gordon, John Coltrane und Lester Young orientiert, lässt die Musik der 40er und 50er Jahre auferstehen.

    Park ganztags geöffnet von 10:00 bis 17:00 Uhr

    Beginn Konzert: 14:00 Uhr

    Eintritt: frei


    10.06.2018

    Mittsommer-Hochblüte

    Eine Führung durch den Wilhelm Ostwald Park mit Sandy Kästner, zertifizierte Natur- und Landschaftsfüherin (zNL)

    Mit der "Sommersonnenwende", dem längsten Tag des Jahres, steht die Sonne senkrecht über dem nördlichen Wendekreis. Auf der Wiese tummeln sich Käfer, Raupen, Schmetterlinge, Ameisen, Wespen oder auch Heuschrecken, die regelmäßige Konzerte veranstalten. Die Bienen und Hummeln fliegen von Blüte zu Blüte, um den süßen Nektar darin aufzusaugen. Ein Ausflug in das Reich der Artenvielfalt des Parks.

    "Dennoch glaube ich, dass mancher schöne Sommerabend unter Blumenduft und Leuchtkäferschimmer, mancher taufrische Sonnenmorgen mit Finkenschlag und Kuckucksruf aus dem nahen Walde sie erquickt...." Wilhelm Ostwald, Biographie, Kapitel: Landhaus Energie

    Beginn: 10:00 Uhr

    Treffpunkt: Haus Energie

    Dauer: 1,5 Std.

    Kosten: 3,50 Euro/2,00 Euro (ermäßigt)


    01.06.2018

    Experimentieren im Park

    Ein Projekt der Gerda und Klaus Tschira Stiftung für Vor- und Grundschulkinder

    Kleine Nachwuchsforscher und solche, die es einmal werden wollen, sind zum Internationalen Kindertag herzlich in das einstige Zuhause des Chemie-Nobelpreisträgers Wilhelm Ostwald eingeladen. In mehreren Zeltstationen im Park können Kinder nach Herzenslust interessante naturwissenschaftliche Phänomene entdecken, spannende Experimente zu verschiedensten Themen ausprobieren und erforschen. Mitmachen und Nachfragen ist ausdrücklich erlaubt.

    ganztags von 9:00 bis 17:00 Uhr

    Eintritt: frei

    Unter der Rubrik Projekte finden Sie weitere Informationen!


    13.05.2018

    Internationaler Museumstag

    Führungen durch den Park zur Familiengeschichte der Ostwalds

    Unter dem Motto "Netzwerk Museum - Neue Wege, neue Besucher" öffnen zum Internationalen Museumstag über 1700 Einrichtungen in Deutschland ihre Türen. Auch wir möchten an diesem Tag neue Wege mit Ihnen gehen. Bei unserer Führung durch den Park verraten wir Ihnen mehr über die Familiengeschichte und das Großbothener Leben von Wilhelm und Helene Ostwald und ihren fünf Kindern. Werfen Sie erstmals einen Blick in die Häuser Glückauf und Waldhaus, die Ostwald für seine Söhne erbauen ließ. Das Haus Werk wurde zunächst als Produktions- und Farblabor genutzt, später für die von Ostwald gegründeten Energie-Werke. Archiv, Andenken und wissenschaftlicher Nachlass - auch nach dem Tod des Nobelpreisträgers 1932 blieb sein Wirken in vielerlei Hinsicht Familienangelegenheit. Entdecken Sie mit uns die privaten Seiten einer beeindruckenden Persönlichkeit.

    1. Führung 11:00 Uhr und 2. Führung 14:00 Uhr

    Kosten für Führung: 2,00 Euro pro Person

    Eintritt Museum: frei

     


    05.05.2018

    Sherlock Holmes und Chemie

    Ein Vortrag mit Dr. Tobias Gruber, Senior Lecurer an der Universität Lincoln und Mitglied der Sherlock Holmes Society of London

    In seinem packenden Vortrag gibt Dr. Tobias Gruber einen Einblick in die Chemie hinter Sherlock Holmes und wird chemische Sachverhalte und Zusammenhänge, welche in den Sherlock-Holmes-Büchern beschrieben werden, erklären. Dr. Gruber wird im Vortrag Zusammenhänge herstellen zwischen der logischen und präzisen Denkweise Holmes, der Wissenschaft der Deduktion sowie der chemischen Synthese und Analyse. War Holmes nur ein großes Detektiv, weil er ein großer Chemiker war?

    Im zweiten Teil des Vortrages geht es detailiert darum, einige ausgewählte chemische Kabinettstücke aus den Geschichten von Arthur Conan Doyle rund um Holmes zu beschreiben und erklären. Wie bekommt man den "Hund von Baskerville" zum Leuchten? Warum brauchte eine Figur der Romane regelmäßig Chinin? Funktioniert der Holmes`sche Blutnachweis wirklich? Warum forschte Holmes ausgerechnet an Kohlenteerderivaten? Diesen und vielen weiteren Fragen geht Dr. Tobias Gruber auf den Grund.

    Beginn: 17:00 Uhr im Haus Glückauf

    Eintritt: 5,00 Euro


    01.04.2018

    Frühling und neue Energien

    Eine Führung durch den Wilhelm Ostwald Park mit Sandy Kästner, zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin (zNL)

    Die Tage werden merkbar länger und die Temperaturen steigen an, es riecht nach Frühling und neuem Leben. Im Park verwandeln sich in diesen Tagen hunderte unterirdischer Zwiebelknollen und manche Grünfläche in ein Blütenmeer von Krokussen. Dottergelb, hellblau, violett und weiß blühen sie für kurze Zeit um die Wette und sind für viele Spaziergänger der Inbegriff des Frühjahrs. Auch die Bäume wachen aus ihrer Winterruhe auf. Dann beginnen die Säfte in den Leitungsbahnen der Stämme von den Wurzeln in die Kronen zu schießen. Diesen Saftstrom kann man hören. Eine Parkführung bei der die Energie der Natur sicht- und spürbar wird.

    "... und ich konnte nicht müde werden, durch den glänzenden Frühling zu gehen und mein inneres Auge über die plötzlich aufgetanen, unbegrenzt herrlichen und unbegrenzt weiten Fernen schweifen zu lassen." Wilhelm Ostwald , Biographie - Kapitel: Energetik

    Beginn: 10:00 Uhr

    Treffpunkt: Haus Energie

    Dauer: ca. 1,5 Std.

    Kosten: 3,50 Euro/2,00 Euro (ermäßigt)


    24.02.2018

    Auswirkungen und Konsequenzen des Klimawandels in Sachsen

    Ein Vortrag mit Dr. Wolfgang Gerber, Fachlehrer und Fachberater für Geographie am Landesgymnasium für Sport, Leipzig

    Der Klimawandel ist in aller Munde - mal mehr, mal weniger fachlich fundiert. Geographie-Experte Dr. Wolfgang Gerber stellt in seinem informativen Vortrag zunächst das Klimasystem Erde in den Mittelpunkt, um Klimaänderungen solide verstehen und einordnen zu können. Neben Fakten zum globalen Klimawandel kommen Darlegungen zu den möglichen Ursachen und Folgen zur Sprache. Dabei wird Dr. Wolfgang Gerber auch auf die in den Medien präsente Klimawandeldiskussion eingehen. Er verrät zudem, wie es mit den Klimaänderungen hier bei uns in Sachsen steht und welche Konsequenzen beziehungsweise Anpassungsstrategien sich für die Land- und Forstwirtschaft unseres Bundeslandes ergeben.

    Beginn: 17:00 Uhr

    Eintritt: 5,00 Euro


    04.02.2018

    Dem Winter auf der Spur

    Eine Führung durch den Wilhelm Ostwald Park mit Sandy Kästner, zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin (zNL)

    Schnee und Eis bringen die Natur dazu, Winterschlaf zu halten. Viele einjährige Blumen und mehrjährige Stauden sterben überirdisch und die meisten Bäume werfen ihre Blätter ab. Was übrig bleibt, wird - wenn es richtig kalt ist - von Eis und Schnee überzogen. Bizarres und auch Anmutiges ist das Ergebnis, welches auf der Erkundungstour durch den Park zur Winterzeit entdeckt werden will. 

    Zusätzlich wird Frau Kästner auf den Klimawandel in unserer Region ein, denn immer mehr Pflanzen und Tiere sind mit den häufiger auftretenden Extremwetterereignissen wie Sturm, Dürre und Hochwasser überfordert.

    "Überlegt man, dass nur ein kleiner Teil der Erdoberfläche mit Pflanzen bedeckt ist, und dass während des Winters die Sonnenenergie überhaupt nicht gespeichert wird, so erkennt man, wie unabsehbar entwicklungsfähig die Fassung und Sammlung der freien Energie noch ist." Wilhelm Ostwald, Biographie 4. Teil - Die Lebenswissenschaften

    Beginn: 10:00 Uhr

    Dauer: ca. 1,5 Std.

    Treffpunkt: Haus Energie

    Kosten: 3,50 Euro/2,00 Euro (ermäßigt)