Rückblick 2017

Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht mit Informationen und Fotos der Veranstaltungen 2017.

Kartenreservierungen und weitere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen  unter: 034384-7349 152 (Ticketverkauf Museum) oder museum@wilhelm-ostwald-park.de


     
    11.02.2017

    Farbenwerkstatt für Kinder

    mit Kathleen Hegenbarth (Kunstpädagogin) für Kinder zwischen 6 - 13 Jahre

    Aus Löwenzahnblüten wird Gelb, Holunderbeeren färben Violett - als Farbdetektive begeben wir uns auf die Suche nach Möglichkeiten, Farben selbst herzustellen. In der Farbenwerkstatt kannst du erforschen, welche Farbtöne aus verschiedenen Materialen gewonnen werden können. Nach der Herstellung kannst du deine Farben selbst ausprobieren!

    Kosten: 6,00 Euro (incl. Materialkosten pro Kind)

    Veranstaltungsbeginn: 14:00 Uhr (ca. 2,5 Std.) im Haus Energie (Museumspädagogik)

     


    21.01.2017

    Woran Meisterfälscher scheitern - Pigmentforschung als kunsthistorisches und kriminalistisches Hilfsmittel

    Ein Vortrag mit PowerPoint-Präsentation zur Geschichte der Pigmentforschung mit Dr. Albrecht Pohlmann, Dipl.-Gemälderestaurator an der Stiftung Moritzburg - Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt in Halle

    Vom Fall des legendären Vermeer-Fälschers Han van Meegeren bis zum jüngsten Fälschungsskandal um Wolfgang Beltracchi: Meist bietet die Analyse der verwendeten Pigmente das letzte, naturwissenschaftlich begründete Indiz zur Bestätigung eines Verdachts. Seit dem Ende des 19. Jahrhunderts wurden für die Materialprüfung verfeinerte Methoden der Mikroskopie und chemischen Analyse entwickelt, die allmählich für die Kunstgutuntersuchung übernommen wurden. Als relativ zuverlässiges Mittel erwies sich die Pigmentanalyse in Verbindung mit der Pigmentchronologie. Wenn sich z.B. in originalen Partien eines Gemäldes Pigmente finden, die erst im 19. Jahrhundert entdeckt worden sind, kann es nicht aus dem 17. Jahrhundert stammen - selbst wenn es noch so sehr diesen Eindruck zu erwecken versucht. Anhand spektakulärer Fälle aus Kriminalistik und Kunstgeschichte erzählt der Vortrag die Geschichte der Erforschung historischer Pigmente - eine Geschichte im Übrigen, die von Wilhelm Ostwald entscheidend mitgeprägt worden ist.

    Veranstaltungsbeginn: 17:00 Uhr

    Eintritt: 5,00 Euro