MUSEUM im Haus Energie

Von einem Katalysator hat wohl jeder schon mal etwas gehört, dass dies aber auch mit Wilhelm Ostwald zusammenhängt, hingegen weiß kaum jemand. Das und viel mehr erfährt man im Wilhelm Ostwald Museum. Im Haus Energie befindet sich die einstige Wohn- und Wirkungsstätte des Universalgelehrten und einzigen sächsischen Chemie-Nobelpreisträgers. Hier sehen Sie das Spannendste und Interessanteste aus dem Leben des Chemikers. Seine Bibliothek, das Labor und viele selbstgebaute wissenschaftliche Geräte und Arbeitsinstrumente zur Farbenlehre sind hier ausgestellt. Chemische Laborgeräte sowie private Objekte können in unserem Schaudepot von Besuchern jedes Alters bestaunt werden. Auch Wissenschaftler nutzen Ostwalds Nachlass und die original erhaltene Bibliothek für Forschungszwecke.

Das Museum wird erstmals 1974 von den Nachfahren Ostwalds für Besucher geöffnet. Nach der umfangreichen Generalsanierung des Hauses ist das Museum seit Spätsommer 2012 wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. Kleine und große Forscher sind bei uns willkommen. Uns besuchen Familien ebenso wie Wissenschaftler oder chemiebegeisterte Schulklassen. Neben Führungen durch das Museum oder durch den Park bieten wir auch ein museumspädagogisches Programm für Schulklassen und Kindergärten an.   

Schauen Sie in unserem Museum auf Eigeninitiative vorbei oder lassen sich bei einer von Ihnen gebuchten Museums- oder Parkführung mit weiteren Details zu Ostwalds Forschungen und Familienleben mitreißen. Auch ausländische Besucher können mithilfe einer Broschüre in englischer Sprache unser Museum besuchen und viel Neues erfahren.  

Im Wilhelm Ostwald Park befindet sich auch ein Tagungszentrum, welches von Universitäten, Vereinen und internationalen wissenschaftlichen Einrichtungen genutzt werden kann. Die Häuser Glückauf, Werk und das Waldhaus stehen Ihnen mit moderner Ausstattung für Ihre Tagung und Veranstaltung aber auch zur Möglichkeit einer Übernachtung zur Verfügung. Nehmen Sie Kontakt zu uns darauf auf, wir helfen Ihnen weiter!